InteA

InteA

Ziel der InteA-Maßnahme

InteA (Integration durch Anschluss und Abschluss) ist ein Angebot für ausländische Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 bis 18 bzw. 19 Jahren, die erst grundlegende Kenntnisse der deutschen Sprache für den Übergang in eine Berufsausbildung oder den Wechsel in einen anderen Bildungsgang erwerben müssen. Nach zwei Jahren soll InteA möglichst in einer dualen Ausbildung münden, kann aber auch flexible Übergange in andere schulische Bildungsgänge ermöglichen.

Abschlüsse

  • InteA ermöglicht es, das deutsche Sprachdiplom Pro (DSD Pro) auf A2/B1 Niveau zu erreichen. Die DSD Prüfung findet momentan immer im Mai statt.
  • InteA ermöglicht es den Realschulabschluss, den qualifizierten Hauptschulabschluss oder den Hauptschulabschluss durch eine externe Nichtschülerprüfung zu erreichen.

Organisation

InteA dauert zwei Jahre. Im ersten Jahr erhalten die Schülerinnen und Schüler 28 Stunden pro Woche DAZ Unterricht (Deutsch als Zweitsprache). InteA bietet dabei auch Alphabetisierungskurse an. Im zweiten Jahr wird in 28 Stunden pro Woche neben dem DAZ Unterricht auch Deutsch, Mathematik, Englisch und Biologie unterrichtet. Im zweiten Jahr sind in InteA an der Friedrich Dessauer Schule zwei Praktika vorgesehen.
Während der gesamten Zeit werden die Schülerinnen und Schüler durch Sozialpädagogen betreut.

InteA ist nicht für Schülerinnen und Schüler, die schon in Intensivklassen der allgemeinbildenden Schulen beschult wurden.