Ehemalige Lehrer zu Besuch bei der MOBA

Ehemalige Lehrer der Friedrich-Dessauer-Schule besuchen ehemalige Schüler bei der MOBA Mobilen Automation AG

Sieben ehemalige Lehrer der Friedrich-Dessauer-Schule in Limburg sind der Einladung der MOBA Mobilen Automation AG gefolgt und trafen letzte Woche auf circa 20 ehemalige Schüler, die inzwischen Facharbeiter, Techniker oder Ingenieure im internationalen Technologieunternehmen sind. Das Zusammentreffen bot die einmalige Gelegenheit, sich nach vielen Jahren wieder einmal auszutauschen. Sichtlich beeindruckt von der technologischen Expertise und den beruflichen Entwicklungen ihrer ehemaligen Schüler, entwickelte sich der Besuch zu einem der aufregendsten gemeinsamen Ausflüge der Lehrer-Gruppe der letzten Jahre.

Begrüßung und Führung durch das Unternehmen wurde von ehemaligen Schülern begleitet. Einen kleinen Einblick in die 45-jährige Geschichte der MOBA sowie in die neu ausgebaute, hochmoderne elektronische und mechanische Fertigung gehörten zu den Highlights der Firmenführung. Die ehemaligen Lehrer für Mathematik, Physik und Elektrotechnik waren sofort von den Thematiken und Entwicklungen des Unternehmens begeistert und stolz, den Grundstein für eine erfolgreiche Laufbahn so vieler Schüler gelegt zu haben.

In einem zukunftsorientierten Technologieunternehmen wie der MOBA Mobilen Automation AG ist talentierter Techniker-Nachwuchs ein essentieller Grundstein für Innovation und Fortschritt. So fördert der Global Player aus Limburg besonders Motivierte mit einer praxisnahen Ausbildung und individuellen Weiterbildungsmöglichkeiten. Dass dabei der ein oder andere Schüler oder Mentor einen bleibenden Eindruck hinterlässt, hat der Besuch ehemaliger Lehrer der Friedrich-Dessauer-Schule aus Limburg eindeutig bewiesen.

Wir haben uns sehr über den Besuch gefreut und bedanken uns für die Unterstützung unserer Mitarbeiter, die ihr fundiertes Know-How mitunter ihren tatkräftigen und versierten Lehrern zu verdanken haben.

Quelle: moba.de

Share