Friedrich-Dessauer-Schule hat einen neuen „Co-Piloten“

Alex Geiberger ist neuer stellvertretender Schulleiter

Im Rahmen der Gesamtkonferenz hat Schulleiter Stefan Laux in einer kurzen Rede über die Neubesetzung der Stellvertreterstelle berichtet. Nach langer Zeit ohne Stellvertreter sei er nun froh, einen Co-Piloten an seiner Seite zu haben, um gemeinsam die bevorstehenden Aufgaben in der Schulleitung zu bewältigen. Im September wurde Alex Geiberger kommissarisch mit den Aufgaben des Stellvertreters betraut. Der Schulleiter freue sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit.

Mit Beginn des Referendariats im Jahr 2005 ist Alex Geiberger an der Schule und unterrichtet in den Fächern Elektrotechnik und Informatik. Zuvor arbeitete er mehrere Jahre als Projektingenieur im Bereich der Automatisierungstechnik.

In den zurückliegenden Jahren war Alex Geiberger u.a. als Fachleiter Elektrotechnik aktiv, übernahm verantwortlich die Verwaltung der LUSD, begleitete das Pilotprojekt „Elektronisches Klassenbuch“ oder koordinierte das MINT-Team.

Im Rahmen einer Abordnung an das staatliche Schulamt Weilburg von 2012 bis 2014 konnte Alex Geiberger seine Kenntnisse im Bereich der Schulverwaltung vertiefen. Dabei unterstützte er auch immer bei personellen Engpässen die Schulleitung, betonte Schulleiter Stefan Laux.

Seine zukünftigen Ziele in seiner neuen Funktion formulierte Alex Geiberger so: die Infrastruktur der Räume weiter zu verbessern, die Kommunikationswege für Stunden- und Vertretungsplan zu erweitern und die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen voranzutreiben.

Zum Abschluss dankte Alex Geiberger dem gesamten Kollegium für das bisher entgegengebrachte Vertrauen und freue sich auf die zukünftige, gemeinsame Arbeit.

Auf dem Foto: Alex Geiberger & Stefan Laux

Share