Segway-Projekt der THM mit FDS

Das Segway-Projekt geht in die vierte Runde.

Die Fachoberschulklasse 12BFO Elektrotechnik und die Klasse BG11I Elektrotechnik des beruflichen Gymnasiums besuchten die THM Gießen. Die Kick-Off-Veranstaltung des Kooperationsprojekts „Weiterentwicklung eines Segways“ fand am Dienstag, den 28.11.2017 an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) statt. Die THM hat im Fachbereich Elektrotechnik unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Jochen Frey ein Segway entwickelt.

Herr Frey veranschaulicht in einem Kurzvortag sehr anschaulich das Funktionsprinzip eines Segways. Hierbei erläuterte er die Grundkomponenten Sensorik (Gyroskop, Beschleunigungssensor), Informationsverarbeitung (Atmega 32), Aktorik (Gleichstrommotor) und die Energieversorgung (Batterietypen).

Die Aufgabe der Schüler besteht nun darin, kleine Modifikationen/Ergänzungen an diesem Segway/Baugruppen zu entwickeln. Die Modifikationen/Ergänzungen werden geplant (Projektplanung), umgesetzt (Projektumsetzung) und an einem gemeinsamen Termin im Mai 2018 an der THM präsentiert (Projektpräsentation). Herr Nils Martins begleitet die Arbeiten im Schwerpunktfach Projektarbeit.

Beim weiteren Besuch des Motorsport Teams der THM beeindruckte das selbstgebaute Rennauto die Schülerinnen und Schüler sehr. Herr Stefan, Teamleiter des Racingteams, betonte, dass die Mitwirkung in einer Projektgruppe ist zwar sehr zeitintensiv sei, aber der Lernzuwachs und die Erweiterung der persönlichen Kompetenzen seien enorm und bei einer zukünftigen Stellensuche sehr förderlich.

Zum Abschluss präsentierte Frau Kirstin Reineke von der Zentralen Studienberatung die Möglichkeiten, Anmeldebedingungen und die Rahmenbedingung der THM Gießen.

Ein rundum gelungener und informationsreicher Tag.

Share