Betriebsbesichtigung bei der Firma Wilhelm Schütz

Eine Ausbildung zum Straßenbauer? Bei einer Besichtigung der Firma Wilhelm Schütz in Gaudernbach am 22.02.2019 konnten sich 14 Schüler der INTEA- und BV-Klassen, begleitet von Marion Kleinke, Sarah Kronmüller und Janina Keilich, ein Bild davon machen, was es heißt, in der Baubranche zu arbeiten. Herr Christoph Brühl und Herr Semih Süer stellten das Unternehmen vor und erläuterten den Schüler den Ablauf der Ausbildung zum Straßenbauer. Zusätzliche Förderung während der Ausbildung erfahren dabei aktuelle und zukünftige Azubis durch die Firma Wilhelm Schütz, indem zum Beispiel Projekte durchgeführt werden, eine Vorbereitung auf die Prüfung stattfindet oder die Lernenden beim LKW-Führerschein unterstützt werden. Die Leiter der Besichtigung visualisierten ihre Einführung mit Videos von Projekten der Firma, durch die die Schüler der Friedrich-Dessauer-Schule erste Eindrücke erhielten. Es folgte eine Führung über den Bauhof mit Besichtigung der Werkstatt sowie den vielen Baumaschinen. Einmal im Führerhaus eines LKWs oder auf einer großen Baumaschine zu sitzen, faszinierte die Schüler und sorgte für eine riesige Motivation. Die Firma Wilhelm Schütz bietet aktuell noch freie Ausbildungsplätze zum/zur Straßen- und Tiefbauer (m/w), Bauzeichner/-in, Industriekaufmann/-frau, Land- und Baumaschinenmechatroniker (m/w) an.

Share

Recommended Posts