FDS setzt freie Rechnerkapazitäten temporär zur Viren-Forschung ein

Fachinformatiker-Systemtechnik
Die FDS beteiligt sich am Folding@home Projekt und setzt ihre, zur Zeit freien, Rechenkapazitäten ein.
Im März 2020 startete Folding@home ein Programm zur Unterstützung von Forschern auf der ganzen Welt, die daran arbeiten, ein Heilmittel zu finden und mehr über den Ausbruch von COVID-19 – auch bekannt als die Atemwegserkrankung, die durch den neuartigen Coronavirus ausgelöst wird – zu erfahren. Die erste Welle von Projekten simuliert potenziell medikamentös behandelbare Protein-Targets des SARS-CoV-2-Virus und des verwandten SARS-CoV-Virus, von denen es wesentlich mehr Daten gibt. (Wikipedia)
Es ist ganz einfach mit zu machen. Ein kleines Programm auf dem Rechner installieren und schon wird ein Teil der Rechenkapazität des Computers dem Projekt zur Verfügung gestellt.
Link zum Projekt: https://foldingathome.or
Share

Recommended Posts