Verabschiedung der Schülerinnen und Schüler der Berufsvorbereitung und der Schulform InteA

Bild 4-R

In einem feierlichen Rahmen wurden zum Schuljahresende 59 Schülerinnen und Schüler der Berufsvorbereitung und 13 der Schulform InteA verabschiedet. Eltern, Bekannte, Freunde und natürlich auch die Lehrerinnen und Lehrer nahmen an der Abschlussfeier teil. Detlef Jadatz, Koordinator der BzB und InteA, blickte auf die vergangene Zeit mit den Schülerinnen und Schülern zurück, richtete den Blick aber auch auf das, was nun vor ihnen liegt – der Einstieg in einen Beruf und andere neue und spannende Anforderungen, die es zu meistern gilt. Dabei wünschte er den Abgängerinnen und Abgängern, dass sie jede Herausforderung positiv angehen. Zudem dankte er den Ehrenamtlichen der Fahrradwerkstatt, Klaus Schermuly und Christoph Reuter, für ihr Engagement sowie den Förderern, der Caritas und der Stadt Limburg. Anhand eines Einmachglases, das mit Tischtennisbällen, Kies und Sand gefüllt wurde, demonstrierte der Schulleiter der FDS, Stefan Laux, das Leben und das wichtige Wissen. Mathias Müller, Elvira Kleinhans, Marina Jovic und Irina Hoffart müssen ihre Schützlinge, mit denen sie im Laufe des Jahres viel erlebt und für die sie sich eingesetzt haben, nun ziehen lassen. Das Zeugnis, das die Absolventinnen und Absolventen an diesem Vormittag erhalten haben, öffnet ihnen Türen zur Berufswelt, aber auch zu weiterführenden schulischen Bildungsgängen. Die Klassenbesten ehrte Helmut Laukötter, Vorsitzender des Fördervereins. Noten seien wichtig, aber wichtig sei auch, sich ins Schulleben einzubringen. Aus diesem Grund wurden auch die Integrationslotsen geehrt – ein Projekt in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst. Die Integrationslotsen haben sich in ihrer Freizeit und ehrenamtlich in insgesamt 424 Stunden für andere Schülerinnen und Schüler eingesetzt und sie beim Lernen unterstützt. Dafür sprach Helmut Laukötter ihnen ein großes Lob aus.
Im Anschluss an den offiziellen Teil fand ein gemütliches Beisammensein statt, bei dem Bilder von unterschiedlichen Aktionen des vergangenen Jahres betrachtet werden konnten – Kletterwald, Kanutour, Rechtsstaatsklassen, I-Lotsen, Fahrradwerkstatt, Pflege integriert Messe an der ARS und Schulkino.

Share

Recommended Posts