Historische Fenster und Holz im Außenbereich

Instandsetzen erhalten und pflegen – In Theorie und Praxis

Die Schreinerklasse 12 A TI besuchte am 01.12.2017 für ein Tagesseminar die Firma Mosler Restaurierungen GmbH.

Johannes Mosler gab mit seinem Tagesseminar einen Einblick in die nachhaltige, ökologische und denkmalgerechte Vorgehensweise bei der Instandhaltung und der Oberflächenbehandlung von Fenstern und Holz im Außenbereich.

Das Seminar enthielt verschiedene Stationen zu den Themen:

Holz – Schäden erkennen, dokumentieren und reparieren.

Vorbereitung der Oberflächen – Kunstharzfarbe bzw. unbrauchbare Farbschichten mit Hilfe von Infrarotstrahlern entfernen.

Glas – Historische Glasscheiben erhalten, einglasen und mit Leinölkitt abdichten.

Metall – Beschläge säubern, in Stand setzen oder erneuern.

Leinöl – erst Lebensmittel, dann Imprägniermittel, letztlich Bindemittel.

Leinölfarbe – Auftrag der neuen Leinölfarbe nach dem Grundsatz „fett auf mager“.

Pflege – nach sieben bis zehn Jahren erfolgt die Nachbehandlung mit rohem oder gekochtem Leinöl.

Der Fokus lag auf dem Arbeiten mit traditionellen Handwerkstechniken und Materialien, wie z.B. Leinölfarben.

Den Abschluss des Seminars bildete eine Exkursion in die Limburger Altstadt, um die letzten historischen Fenster zu finden, sowie Rekonstruktionsversuche zu beurteilen.

    

Share

Recommended Posts